21. bis 23. Juni 2019: Zazenkai

Zazenkai heisst wörtlich: „Zazen-Treffen“. Wir verbringen zwei Tage im Schweigen. Der Ablauf umfasst wechselweise Zazen und Gehmeditation (Kinhin), mit Möglichkeit zum Einzelgespräch (Dokusan) sowie eine thematische Vertiefung (Teisho).

Übersicht:
Der Kurs beginnt am 21. Juni 2019 um 18:00 Uhr und endet am 23. Juni 2019 um 13:00 Uhr.

Kurskosten inkl. Unterkunft und Verpflegung (pro Person):

  • CHF 586.00 bei Einzelbenutzung Doppelzimmer Holz100 mit Dusche/WC (davon Kurskosten-Anteil: CHF 180.00)
  • CHF 496.00 im Doppelzimmer Holz100 mit Dusche/WC (davon Kurskosten-Anteil: CHF 180.00)

Teilnahmevoraussetzung ist der Besuch eines Einführungskurses (im ChieneHuus/Kientalerhof od. im Zentrum Offener Kreis Luzern).


Kursinhalte
Die Schweigemeditation im Stil des Zen ist ein traditionsreicher Übungsweg, der aus dem chinesisch-japanischen Buddhismus stammt. Zazen bedeutet Sitzen in Versunkenheit. In seiner reinsten Form ist Zazen das Verweilen in einem Zustand gedankenfreier, hellwacher Aufmerksamkeit, die jedoch auf kein Objekt gerichtet ist und an keinem Inhalt haftet. Es ist ein Weg zum eigenen Wesenskern und öffnet für die Erfahrung der Verbundenheit mit allem Sein.


Bemerkungen
Bitte tragen sie während dem Kurs bequeme Kleidung in dunklen Farben (grau, blau, schwarz).


Kursleitung
Dr. Anna Myoan Gamma Roshi ist Psychologin, Autorin und Zen-Meisterin. Sie ist Mitglied der White Plum Asanga und Leiterin der internationalen Sangha Offener Kreis. Ihre Zen-Praxis begann Ende der 1970-er Jahre bei Pater Lassalle. 2003 ernannten sie Pia Gyger Roshi und Niklaus Brantschen Roshi zur Zen-Lehrerin. 2012 erhielt sie mit Inka Shomei die Bestätigung als Zen-Meisterin (Roshi) und den Dharma Namen Myoan Kanzeon Maria. Sie leitet das des Zen Zentrums Offener Kreis in Luzern, das sie zusammen mit Gerhard Hüppi 2006 gründete.

 

Weitere Informationen
www.annagamma.ch
http://www.zenzentrum-offenerkreis.ch