Ayurveda Reinigungskur "Pancha Karma" 11 Tage

22500304
07.11.2022 - 16:00 Uhr -
18.11.2022 - 14:00 Uhr


Portrait
» Corona-Info - bitte lesen

Ayurveda-Reinigungskur mit ganzheitlicher Betreuung

Pancha Karma ist der Königsweg moderner Vorsorge. Regelmässig durchgeführt, sorgt diese Generalüberholung dafür, dass sich Verunreinigungen in den Geweben und Organen (Autotoxine) gar nicht erst ansammeln können. Das Immunsystem wird somit auf natürliche Weise gestärkt. Also ein Muss für alle Gesundheitsbewussten, Selbständigen, Familienmanager*innen und Geschäftsleute, die sich Krankheit nicht leisten können.


In diesem zehntägigen Reinigungsprogramm unter naturheilkundlicher Leitung eines erfahrenen Ayurveda-Fachmanns durchläuft jeder Kurgast ein massgeschneidertes, individuelles Therapieprogramm auf Basis der klassischen Ayurveda-Lehre.

Ablauf einer ayurvedischen Reinigung

Pancha Karma als Therapiekonzept hat seit Jahrhunderten den Beweis erbracht, dass unser Körper durch schädliche Faktoren wie ungesunde, mangelhafte Ernährung, schlechte Gewohnheiten, negative Emotionen, Fehlverhalten, einen unangemessenen Lebensstil sowie toxische Umwelteinflüsse allmählich aus seinem natürlichen Gleichgewicht gerät.

Dadurch verändert sich das Milieu im Organismus, und die Schlackenstoffe sammeln sich in den genetischen Schwachpunkten an. In der Folge verlieren die Regulationskräfte oder Doshas ihre Balance und begünstigen damit Krankheiten. Genau hier setzt das ausgeklügelte System des Pancha Karma an. Wortwörtlich bedeutet es "die fünf (Be-)Handlungen" bzw. die fünf Verfahren, um jene schlechten Säfte aus dem Körper auszuleiten.

Ablauf einer Pancha Karma-Kur

1. Vorbereitende Massnahmen daheim
Ihre Kur beginnt bereits einige Wochen vor Ihrem Aufenthalt in Kiental. Sie erhalten von unserer Kurleitung schriftliche Empfehlungen, wie Sie zu Hause die Ernährung anpassen können, Ihren Organismus durch Reduktion von "Genussgiften" entlasten und sich damit optimal vorbereiten. Des Weiteren erhalten Sie einen Konstitutionstest und einen Anamnesebogen zu Ihrer Krankheitsgeschichte vorab, um vor Ort Zeit zu sparen bzw. diese mehr für die Beratung und Informationen zu nutzen.

2. Die Vorbehandlung – Purva Karma
Einölen & Schwitzen - die Einleitung der Ausleitung: Bevor die Körperschlacken ausgeleitet werden, müssen die alten Ablagerungen in den Zellen in Bewegung gebracht werden. Dies geschieht in der Vorkur einerseits durch innere Ölung (Snehapana). Fettlösliche Schwermetalle, freie Radikale und unverdaute Nahrungsreste gelangen so über Blutkreislauf & Lymphe in den Magen-Darm-Trakt. Die äussere Ölung, in Form von Massagen (Snehana), helfen durch die drainierende, mechanische Lockerung bei der vorbereitenden Ausschleusung der Gewebeschlacken (Ama). Durch die anschließende Schwitztherapie (Svedana) werden die wasserlöslichen Stoffwechselabfälle des Bindegewebes über die Haut ausgeschieden.

3. Die Ausleitung – Paschat Karma
Beim Aufnahmegespräch und nach erfolgter Pulsdiagnose werden jedem Kurgast diejenigen Ausleitungsverfahren nahegelegt, die am wirkungsvollsten sind. Jeder Gast erhält einen individuellen, massgeschneiderten Kurplan für eine bestmögliche, nachhaltige Umstimmung.

4. Die Nachbehandlung – Pradhana Karma
Diese Phase dient vor allem der Umstimmung der Organe und des Stoffwechsels auf ein inneres Fliessgleichgewicht (= Hömoöstase) der drei Bioenergien(Doshas). Spezielle, leicht verdauliche Speisen werden in dieser Phase gereicht, um die Verdauung zu entlasten. Viel Ruhe, Entspannung und leichte Bewegung an frischer Luft sind hier angezeigt. Medizinische Kräuterelixiere und Stoffwechsel anregende Arzneien sorgen für diesen inneren Umstimmungsprozess, begleitet von sanften Behandlungen. Die eigentliche Nachbehandlung und Stabilisierung des inneren Gleichgewichts besteht in der Kurverlängerung, das heisst in der Nachsorge daheim.

5. Die Nachsorge zuhause
In der Abschlussuntersuchung wird jeder Kurgast genau informiert über seine Konstitution, seinen Kurerfolg und die gezielten Massnahmen und Diätempfehlungen für zu Hause. Dabei spielen die typgemässe Ernährungsanpassung, das Kultivieren reinigender Heilrituale, Yoga- und Atem-Übungen eine erhebliche Rolle für die Festigung und nachhaltige Stabilisierung der individuellen Konstitution. Entsprechende Arzneimittelverschreibungen, Literaturempfehlungen und schriftliches Material werden vor Abreise jedem Kurgast mitgegeben.

Angeraten wird auch, sich noch ein wenig Zeit zu gönnen, um langsam wieder in das gewohnte Leben, mit neuen Sichtweisen und Gewohnheiten, zurückzukehren. Die Kurleitung ist auch nach einer Kur jederzeit für Sie ansprechbar.

Kur-Aufbau

  • umfassende Basis-Anamnese mit Konstitutionsbestimmung und Kurplanung
  • tägliche Konsultationen, naturheilkundliche Beratungsgespräche und Gesprächsrunden
  • täglich abgestimmter Therapieplan mit ayurvedischen Massagen, Öl- und Wärme-anwendungen, Kräutergaben sowie Packungen und ergänzenden Spezialbehandlungen
  • individuelle Anwendung von Ausleitungsverfahren und ergänzenden Therapieformen
  • persönliche und psycho-emotionale Begleitung während des ganzen Kurprozesses
  • Kurzvorträge, kreative Workshops und Kochdemo
  • sanftes Yoga und Meditationen
  • umfassende Abschlusskonsultation: schriftliche Alltagstipps für Dosha-Diät & Lebensgestaltung


Wobei hilft Pancha Karma?

Pancha Karma hat sich traditionsgemäss bei folgenden Beschwerden bewährt:

  • Stoffwechselstörungen
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden
  • chronische Haut- und Gelenkerkrankungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Allergien
  • Frauenleiden
  • psycho-vegetative Störungen (z.B. Schlaflosigkeit, Burnout, Depression)
  • psychosomatisch bedingte Erkrankungen
  • Schmerzsyndrome
  • Übergewicht


  • Was erfahren Sie zusätzlich über Ihre Kur hinaus?

    • Ihren Konstitutionstyp und somit den Schlüssel zur Erhaltung Ihrer Gesundheit durch einen bewussten Lebensstil
    • Wie Krankheit entsteht und was Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht ist
    • Wie Sie durch ein Achtsamkeitstraining mehr spüren, was Ihrem Körper gut tut
    • Wie Sie durch sanfte Heilrituale physische und psychische Kräfte entwickeln können, die sich positiv auf alle Lebensbereiche auswirken
    • Wie Sie durch die Beachtung der Chronohygiene (Zeit und Rhythmus beachten) Ihren Körper anders wahrzunehmen beginnen, Ihre Sinne zu schärfen und langfristig Krankheiten vermeiden können
    • Wie Sie schädliche Gewohnheiten auf den Prüfstand stellen und durch positive ersetzen
    • Wie Sie Ihre Ernährung nach ayurvedischen Prinzipien optimieren und Ihrer Verdauungskraft anpassen


    Leistungen

    In der 10-Tage-Kur in Kiental sind enthalten (es handelt sich hierbei um Richtwerte; Anpassungen je nach den individuellen Erfordernissen und Bedürfnissen des einzelnen Kurgastes sind vorbehalten):

    • 1 ganzheitliche Anamnese mit Pulsdiagnose
    • div. Zwischenuntersuchungen/kurze Check-ups
    • 1 Konsultation/Schlussberatungsgespräch
    • 3-4 ayurvedische Ganzkörpermassagen mit Basisölen bzw. Peelings/Trockenmassagen
    • 1x Lepa (Ganzkörperpackung)
    • 1-2 Kopfmassagen/Shirodhara (Stirnölguss) oder Khadi Vasti (lokale Ölanwendung)
    • 1-2 ayurvedische Fussmassagen/Fussreflex-Massage
    • 2 Dampfbäder im Behandlungsablauf
    • 1x Virechana (Abführtherapie) oder Vamana (Brechtherapie)


    Zusätzlich buchbar:

    Intensive Schulter-Nacken-Behandlung sowie ayurvedische Spezialtherapien je nach Indikation und Wunsch.

    Unsere Kurleiter verordnen die Abfolge und Zusammenstellung Ihrer Anwendungen höchst individuell. Diese werden mit grösster Sorgfalt abgestimmt auf Ihre augenblickliche Körperkraft, Verdauungskapazität und Ihren Allgemeinzustand. Daher kann es sein, dass die Anzahl der einzelnen Behandlungen abweichend von der obigen Aufzählung verändert werden. Die Behandlungszeit und -anzahl bleiben dennoch insgesamt erhalten.

    Krankenkassen Rückforderung

    Möchten Sie Ihre Behandlungen im Rahmen der Ayurveda-Kur gerne über die Krankenkasse abrechnen? Bitte beachten Sie diesbezüglich: Krankenkassen entschädigen Kuren nicht als Ganzes. Sie haben jedoch die Möglichkeit, die während der Kur erhaltenen Ayurveda-Behandlungen als Serie von Einzelbehandlungen mit Ihrer Versicherung abzurechnen. Dies funktioniert normalerweise problemlos.

    Hierzu klären Sie bitte immer vorgängig mit Ihrer Zusatzversicherung ab, ob unsere Ayurveda-Behandlungen erstattet werden. Nennen Sie hierfür Alexander Pollozek als Behandler. Falls Ihre Versicherung dies bejaht, füllen Sie nach Ihrer Kur unser Formular aus. Als Behandlungsdatum tragen Sie den ersten Behandlungstag ein. Bitte vermerken Sie im Kommentarfeld, dass Sie im ChieneHuus in der Kur waren – dies erleichtert und beschleunigt den Vorgang.

    Anschliessend stellt Ihnen Alexander Pollozek einen Beleg Ihrer erhaltenen Behandlungen zu. Diesen reichen Sie bei Ihrer Zusatzversicherung ein und erhalten in der Folge den vertraglich vorgesehenen Prozentsatz (meist ca. 70-80%) vom Total der Behandlungskosten zurückerstattet. Hinweis: Rückerstattungen gibt es nur für die erhaltenen Ayurveda-Behandlungen, nicht auf Kost und Logis.

    Kur-Kosten

    CHF 2'970 inkl. allen Leistungen

    Preise für Übernachtung/Vollpension (zuzüglich Kurtaxe)


    CHF 2'080 Einzelzimmer im ChieneHuus inkl. Vollpension, CHF 1'580 Doppelzimmer im ChieneHuus inkl. Vollpension
    (Übernachtungen im benachbarten Kientalerhof sind nicht möglich.)

    Kursleitung

    Persönliche Beratung

    Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung!
    Kontakt: Kontaktformular, Telefon: +41 33 676 26 76.


    Kurtaxe: zzgl. Kurtaxe 3.00 CHF pro Übernachtung


    Klicken Sie auf 'Anmelden' um sich für diesen Kurs anzumelden.